Sicher in die Zukunft - mit einem guten Gefühl

Seit dem 1. Januar 2013 firmiert die ONTOS Lebensversicherung AG unter dem Namen Credit Life AG und wird unter dem Markennamen Credit Life International ausschließlich über Partner angeboten und vertrieben. Eine individuelle Beratung zur Risikolebensversicherung der Credit Life International erhalten Sie bei unseren angebundenen Makler-Partnern oder den Agenturen der RheinLand Versicherungen. Ihre Agentur vor Ort finden Sie hier.


Was können wir für Sie tun?

Auf den folgenden Seiten bieten wir Informationen zur Risiko-Lebensversicherung der Credit Life International. Sie haben die Möglichkeit uns schnell und unbürokratisch die Änderung Ihrer Anschrift, Bankverbindung oder Zahlungsweise mitzuteilen oder auch Vertragsänderungen vorzunehmen, wenn Sie die Online-Formulare nutzen. Antworten auf oft gestellte Fragen erhalten Sie in den FAQ’s.


 
Wann ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

  1. Zum Schutz des Lebenspartners oder der Familie, um einer finanziellen Not im Sterbefall vorzubeugen. Dringend zu empfehlen ist der Abschluss einer Risiko-Lebensversicherung für Familien mit Alleinverdiener.
  2. Bei Immobilienfinanzierungen oder sonstigen langfristigen Darlehen. Häufig verlangen Banken und Kreditinstitute den Abschluss oder das Vorhandensein einer Risiko-Lebensversicherung als Sicherheit für das Darlehen. In diesem Fall bietet Credit Life International zwei verschiedene Modellvarianten. Entweder passt sich die Versicherungssumme an die Entwicklung des Darlehensbetrages an oder die Versicherungssumme bleibt über die komplette Dauer des Darlehens konstant.
  3. Für Geschäftspartner, die sich gegenseitig vor der alleinigen Kostenlast nach dem Tod eines Geschäftspartners schützen möchten, um so die gemeinsame Unternehmung weiterführen zu können.

Die Risiko-Lebensversicherung kann um die folgenden Zusatzversicherungen ergänzt werden:
 
Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ)
Erwerbsunfähigkeitszusatzversicherung (EUZ)

Was muss im Schadensfall eingereicht werden?

Im Todesfall ist der Versicherungsschein vorzulegen. Außerdem benötigen wir die Sterbeurkunde und die Bankverbindung des Begünstigten.