Wir verwenden Cookies, um die Website creditlife.net zu verbessern und weiterzuentwickeln. Hierzu benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie mit Klick auf "Cookies zulassen" geben. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite „Datenschutz“.
Cookies zulassen

Mitarbeiterbindung neu gedacht.

Employer Branding heißt eine der aktuell wichtigsten Herausforderungen für Unternehmen. Schließlich wird es immer wichtiger, im Wettbewerb um qualifiziertes Personal die Nase vorn zu haben. Aus diesem Grund liegen betriebliche und arbeitgeberfinanzierte Vorsorgeprodukte im Trend. Beispiel Arbeitsunfähigkeit: Ab dem 43. Tag erhalten Arbeitnehmer von ihrer jeweiligen Krankenversicherung nur noch ein Krankengeld und es entsteht eine Versorgungslücke von durchschnittlich etwa 25 Prozent im Vergleich zum vorherigen Nettoeinkommen. Wer hier die passende Absicherung bietet, stärkt seine Position auf dem Bewerbermarkt nachhaltig.

Genau für diese Lücke wurde die betriebliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung konzipiert. Im Leistungsfall zahlt sie nachschüssig eine vereinbarte monatliche Versicherungsleistung. Ergänzt wird die Versicherungsleistung um Assistancen, die bereits ab dem ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit genutzt werden können, wie etwa eine Telefonhotline für medizinische Informationen, fachliche Beratung für den akuten Krankheitsfall und die Vermittlung von Dienstleistern. Der Monatsbeitrag, den der Arbeitgeber für alle Mitarbeiter entrichtet, liegt in der Regel bei nur einem halben Prozent der monatlichen Bruttolohnsumme. Durch eine betriebliche AU schärfen Unternehmen ihr Profil daher mit geringem Aufwand.

Im umkämpften Versicherungsmarkt eröffnet die betriebliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung den Zugang zu bestehenden und potenziellen Neukunden und steigert damit den Vertriebserfolg nachhaltig. Mit der betrieblichen Arbeitsunfähigkeitsversicherung bieten Maklerpools und -organisationen sowie große Vertriebsgesellschaften und Banken ihren Firmenkunden schlagkräftige Argumente im Kampf um Fachkräfte. Mit freiwilligen Leistungen lässt sich die Fluktuation in Unternehmen verringern und damit bares Geld sparen. Im Falle einer Arbeitsunfähigkeit muss sich der Arbeitnehmer keine Sorgen um seine finanzielle Situation machen und kann sich voll und ganz auf die Genesung konzentrieren.

Zudem hält sich der Aufwand für die betriebliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung in Grenzen: Die gesamte Belegschaft eines Unternehmens lässt sich en bloc per Gruppenversicherungsvertrag einfach absichern. So verringern sich Verwaltungs- und Zeitaufwand für Beratungsgespräche. Versicherungsnehmer und Beitragszahler ist der Arbeitgeber. Zudem erfolgt der Abschluss über das Credit Life Partner Portal, das eine schnelle Absicherung kompletter Belegschaften ermöglicht.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.betriebliche-au.de

Ausgezeichnet mit dem
Goldenen Bullen 2017

So kommen wir in Kontakt

partner@creditlife.net