Gemeinsam
Informativer

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Pakete fürs Autoleasing

Wer erfolgreich Autos verleasen will, muss flexibel auf Kundenbedürfnisse reagieren – sonst tun es andere. Gefragt sind intelligent kombinierte Zusatzleistungen, die Mobilität sichern und gleichzeitig die Kundenbindung erhöhen. Dazu kommt: Wer Leistungen über eine eigene Leasinggesellschaft verkauft, schafft Potenzial für steigende Margen.

Egal ob Geschäfts- oder Privatkunde – wer ein Fahrzeug least, möchte vor allem fahren. Gerade im gewerblichen Bereich sind die Kunden in hohem Maß davon abhängig, ob sie zugesagte Transportleistungen erbringen können. Sie beurteilen Leasinggeber daher vor allem danach, ob diese den eigenen Bedarf an Mobilität decken. Hier hat ein Wandel in der Händler-Kunden-Beziehung stattgefunden. Wo früher das Produkt Auto im Mittelpunkt stand, nehmen die Zusatzleistungen einen immer größeren Stellenwert ein. Die meisten herstellereigenen Leasingunternehmen begegnen diesem Bedarf mit Flatrates, die alle Leistungen von der Finanzierung bis zum Ersatzwagen beinhalten.

 

Mehr vom Leasingkuchen abschneiden

Mehrmarkenhändler oder solche mit eigener Leasinggesellschaft können ihre Angebote dagegen am freien Markt einkaufen. Hier lassen sich sogar die Gewinnspannen steigern.  Das gilt insbesondere bei höherpreisigen Paketangeboten. Die Gründung einer eigenen Leasinggesellschaft scheitert bei vielen Händlern aber an der mangelnden Refinanzierungsbereitschaft ihrer Banken. Hier stehen jedoch spezielle Anbieter zur Verfügung, die die finanzielle Absicherung übernehmen. Der Restschuldversicherer Credit Life stärkt diese Refinanzierer im Leasinggewerbe seit neuestem mit einem exakt auf die Belange der mobilitätsorientierten Leasingkunden abgestimmten Angebot, der Leasing Protection. Enthalten sind eine Restschuldversicherung gegen Zahlungsausfälle, eine Gap-Deckung bei temporären Zahlungsschwierigkeiten und ebenso werden Ersatzwagen oder -Fahrer gestellt, etwa bei Unfall oder Krankheit.

 

Eigenen Aufwand reduzieren

Credit Life tritt dabei als Solution Provider auf. Das Unternehmen erbringt in enger Abstimmung mit den Kunden exakt definierte Leistungen, die durch Schnittstellen einfach an die Kundensysteme angedockt werden können und diese damit ergänzen. Diese modulare Bauweise ermöglicht es, den Bedarf der Kunden weitaus flexibler zu decken, als dies bei festen Angeboten der Fall ist.

Frisch am Markt mit dieser Leasing Protection ist Albis Capital, einer der großen bankenunabhängigen Leasinganbieter in Deutschland. Albis ermöglicht es Autohändlern damit, ihre eigene Leasinggesellschaft zu gründen und Pakete mit wichtigen Zusatzleistungen anzubieten. Ein großer Vorteil, denn eigene Angebote sorgen für Kundenbindung während der gesamten Vertragslaufzeit. Nach den Worten von Thomas Koch, Leitung Vertrieb Automotive bei Albis Capital, profitieren Händler zusätzlich finanziell: „Die eigene Leasinggesellschaft bietet ein zusätzliches Ertragspotenzial von drei bis sechs Prozent des jeweiligen Kaufpreises.“