Gemeinsam
Informativer

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Ratenschutz für unabhängige Vermittler: Internetportal macht‘s möglich

Quelle: Versicherungsbetriebe 4/2009

 

Unabhängige Finanz- und Versicherungsvermittler können ihre Kunden maßgeschneidert versorgen – so die Theorie. Gerade Zusatzleistungen sind jedoch oft an die Pakete der großen Anbieter gebunden. Wahlfreiheit Fehlanzeige. Ratenschutz für Finanzierungen lässt sich nun jedoch individuell über ein neues Internetportal abschließen.

Die Krise auf den Finanzmärkten stärkt das Sicherheitsbedürfnis aller Beteiligten. Diese Diagnose gilt sowohl für die  Anbieter- wie auch für die Kundenseite. Umso stärker rücken deshalb die unterschiedlichen Modelle zur Absicherung von Finanzierungen ins Bewusstsein. Eine wichtige Position in diesem Markt nehmen Ratenschutzversicherungen (RSV) – auch

Restschuldversicherungen genannt – ein. Gerade bei größeren Beträgen sind diese längst Usus und die Versicherer haben den Umfang ihrer Leistungen in den letzten Jahren stetig erweitert. Wo sie zuerst nur bei Tod oder Unfalltod des Versicherten einsprang, deckt die RSV heute auch Lebensrisiken wie Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit ab. Doch wer als  nabhängiger Vermittler tätig ist, weiß: Erstens bestand bislang häufig nur eingeschränkte Wahlfreiheit und zweitens gestaltet  ich der Abschluss entsprechender Verträge alles andere als komfortabel.

 

Per Knopfdruck aus dem Internet

Moderne Internettechnologien ermöglichen es jedoch, diese unbefriedigende Situation zu ändern. Damit schließt sich nach  Ansicht von Christoph Golasch, Baufinanzierungsexperte des unabhängigen Vermittlers Financo, eine große Lücke. „Bislang hatten wir es entweder mit einer Zettelwirtschaft oder mit zusätzlichen Exceltabellen zu tun.“ Nun lässt sich der Ratenschutz

durchgehend über das Internet abschließen – mit Hilfe des neuen Credit-Life-Partnerportals. Papier entsteht nur am Ende des Prozesses, wenn es um den Druck der fertigen Verträge geht. Alle Schritte bis zu diesem Punkt, also die Kalkulation von Tarif und Beitrag, die Auswahl der Risikobausteine, die Personalisierung des Angebots und die Vertragserstellung, lassen sich im Internet Schritt für Schritt durchführen. Und bereits nach Angabe weniger Daten zur Finanzierung und zum  Versicherungsnehmer generiert das System Vertrag, Versicherungsbedingungen und eine Checkliste für den Makler – übrigens alle Unterlagen, die zum Abschluss der Versicherung nötig sind. Das Partnerportal funktioniert vollständig unabhängig von der jeweiligen Finanzierung. Für Golasch bedeutet diese Lösung ein großes Plus: „Wir können im  Beratungsgespräch und in Bezug auf die Unterlagen nichts mehr vergessen. Das System stellt alles Nötige zur Verfügung. Sogar mehr, als man derzeit benötigt.“ Bislang befanden sich etwa Versicherungsbedingungen nicht mit in den Unterlagen  und Beratungsfehler oder -lücken waren durchaus möglich.

 

Entwicklung mit Maklern

Dem verantwortlichen Produktmanager Andreas Merkert zufolge ging es den Entwicklern von Credit Life vor allem um die  problemlose Handhabung: „Wir wollten es unabhängigen Vermittlern leicht machen, Finanzierungen individuell abzusichern.“ Dazu hat sich Merkert schon vor Entwicklungsstart intensiv mit den Wünschen der Makler beschäftigt: „So wurde schnell klar, dass wir ein System brauchen, das ohne technische oder organisatorische Voraussetzungen seitens der Vermittler funktioniert.“ Folgerichtig setzt Credit Life auf eine ausschließlich internetbasierte Lösung. So benötigen die Makler weder Schnittstellen zu anderen Systemen, noch müssen sie neue Software installieren oder Updates herunterladen.

Merkert hat nach Anregung vieler Makler auch die spätere Abwicklung vereinfacht: „Im Gegensatz zu den meisten anderen

Ratenschutzversicherern ermöglichen wir auch die ratierliche Zahlungsweise der Beiträge. Wir machen außerdem das Inkasso selbst, der Vermittler hat also keinerlei Aufwand mit der Zahlung der Versicherungsraten.“ Besonders geeignet ist

das Partnerportal damit für so genannte Makler-Kopfstellen, also Verbünden mit mehreren angeschlossenen  Maklern. Diese vergeben jeweils lediglich Nutzername und Passwort und jeder Vermittler kann dann unabhängig Ratenschutzversicherungen vermitteln.

 

CREDIT-LIFE-PARTNERPORTAL: So funktioniert es

Das neue Credit-Life-Partnerportal ermöglicht es unabhängigen Kreditvermittlern, Ratenschutzversicherungen bnutzerfreundlich und schnell über ein Internetformular abzuschließen. Ohne zusätzliche, technische Voraussetzungen lässt sich die Plattform von jedem PC aus passwortgeschützt im Internet aufrufen. Der Vermittler muss nur wenige Daten des Kreditnehmers eingeben und die gewünschten

Risikobausteine wie Tod oder Arbeitslosigkeit auswählen. Das System berechnet daraufhin den aktuellen Beitrag und stellt alle notwendigen Vertragsunterlagen automatisch zur Verfügung.

  • Schnelle und einfache Prämienkalkulation.
  • Notwendige Unterlagen immer aktuell abrufbar.
  • Einfacher und sicherer Vertragsabschluss.
  • Benutzerfreundliche Oberfläche.
  • Unterstützende Benutzerführung durch Hilfetexte.
  • Keine Software- und Updateinstallation nötig.
  • Via Internet überall nutzbar.